° M U R M E L N °
 



° M U R M E L N °
  Startseite
    das kleine A.
    A.
    geträumt
    so
    ver-rückt
  Über...
  Archiv
  Murmelbahn alt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/annette.anna

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
vor dem
einschlafen
habe ich
meiner tochter
gezeigt
wie ihre mama
aussah
als sie im gleichen
alter war.

und dabei
ein bild aus einem
späteren
sommerurlaub
gesehen.
ich war 11.

Lieber A.

Zufällig bin ich heute über dieses Urlaubsfoto gestolpert. Und habe nachgedacht, besser gesagt, mich meinen sentimentalen Gedanken überlassen.

Schön, dass wir uns vor so vielen Jahren kennengelernt haben. Allein die Gedanken die an diesen Tagen hängen sind es wert hervorgekramt zu werden.

Erinnerst du Dich an den Geruch von dem Bauernhof? An den Geschmack der frischen Kuhmilch? Ich mochte ihn nicht. An den kleinen Stall? Armselig habe ich ihn in Erinnerung. An die Außentreppe, die zu euren Zimmern geführt hat und die man von oben durch eine Klappe so verschließen konnte, dass man eine kleine Terasse hatte? Ihr hattet Zimmer mit eigenem Eingang. Hing die Ziege (oder war es ein Schaf) zum Ausbluten in genau diesem Jahr im Hof oder war es im nächsten oder vorigen Jahr? Jeden Morgen war das Gras vom nächtlichen Regen nass und jeden Tag hat wieder die Sonne geschienen. Die Gastgeber benutzten auf ihrer Toilette in der unteren Etage im Haupthaus Zeitungspapier. Nur die Gäste hatten richtiges Toilettenpapier auf der Etagentoilette. Du kamst mir so viel älter vor und hast so viel über das Leben gewusst. Ich war erst 11 und wäre gerne so cool gewesen wie Du. Aus dem frisch eingefahrenen Heu im Dachboden über Eurer Wohnung dampfte es und ich hatte Angst, es könnte brennen. Kannst Du Dich an die Couch im Schuppen erinnern? War ich eine Prinzessin? Du warst der Gute von dem ich gerettet wurde und Dein Bruder der Räuber, der mir Leid zufügen wollte. Ich ließ mich so gerne von Dir retten. Das Spiel war für mehr als einmal gut. Schön, so verliebt in Dich gewesen zu sein. Danke an Deinen Bruder, dass er den Bösen gespielt hat.

Ich kann den kleinen Bauernhof noch riechen. Die Erinnerung an den Urlaub dort im nächsten Jahr riecht nach nichts. Was wäre die Erinnerung an einen alten Schuppen ohne die Erinnerung an Dich? Welche Bedeutung hätte diese alte abgenutzte Couch wenn wir dort nicht draufgelegen, draufgesessen hätten.

Ich mag nicht gerne sagen, dass meine Lebensqualität steigt oder fällt mit demjenigen der neben mir ist oder fehlt. Ich wäre gerne mir selbst genug. Wie auch immer es ist, mir drängt sich doch das Gefühl auf, dass starke, in diesem Fall auch wertvolle Erinnerungen immer mit Menschen zusammenhängen.

Müde Gutenachtgrüße
23.6.06 23:19
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung